SPIRITUELLE PÄDAGOGIK 

Vor einiger Zeit bin ich über die Kindersymbole von Ingrid Auer auf die „Spirituelle Pädagogik“ nach Ingrid Auer und Beate Fallaschinski (ehem. Gliedt) gestossen und war sogleich sehr fasziniert von dieser Methode.  

Kurz darauf habe ich bei Beate Fallaschinski die Ausbildung  zum „Spiritual Education Practitioner“ abgeschlossen.  

Was ist Spirituelle Pädagogik? 

Unter dem Begriff der Spirituellen Pädagogik verstehen die Begründer dieser Methode eine Weiterentwicklung der Alternativpädagogik.

Junge mit Herz

Mit dieser wird beim Lernen und Erziehen von Kindern nebst Körper, Geist und Seele auch die spirituelle Ebene unseres Menschseins miteinbezogen. Sie ist die Basis für eine gesunde Entwicklung.

Einige Einsatzmöglichkeiten der Spirituellen Pädagogik sind:

  • Entwicklungsbegleitung und -förderung                Junge in Hängematte
  • Verstehen und Auflösen von Stresssituationen 
  • Unterstützung in der Kommunikation 
  • Erkennen und Lösen von Blockaden
  • Familienunterstützung
  • Konfliktlösung
  • Heilung des Inneren Kindes

 Kinder der Neuen Zeit brauchen neue Hilfsmittel!

Kinder liegen mir sehr am Herzen. Mit der Spirituellen Pädagogik, verbunden mit meinem Wissen aus der Kinesiologie, begleite ich die Kinder in ihrer Entwicklung spielerisch und mit grossem Einfühlungsvermögen.

Ich unterstütze das Kind dabei, sich eine seiner Individualität entsprechende, solide Basis für eine gesunde Entwicklung aufzubauen… und das darf und soll sogar Spass machen!

Junge in Hängematte

Ich freue mich von Herzen auf Ihr Kind!   


Webdesign by bluesign.ch